Naturfotografie mal anders

Praxisbuch Kreative Naturfotografie – dpunkt.verlag – Daan Schoonhoven

Sehweise, Komposition, Abstraktion, Bewegung, Licht und Equipment, das sind die Bausteine des Buches. Immer auf der Suche nach etwas Neuem, wurde ich vom dpunkt.verlag auf das neue Praxisbuch Kreative Naturfotografie aufmerksam gemacht. Daan Schoonhoven als Herausgeber hat im Buch ein Potpourri von Beiträgen unterschiedlicher Fotografen zu nicht alltäglichen Fototechniken zusammengestellt, es wirkt aber nicht zusammengewürfelt, sondern die Beiträge wirken aus einem Guss.

Praxisbuch bedeutet für mich, ich will selber auch die Fotos machen, vielleicht nicht die gleichen Subjekte fotografieren, aber zumindest den Bildlook will ich nachstellen können. Das gelingt in jedem der Bausteine recht gut. Jeder Baustein ist nochmal in einzelne Kreativitätstechniken unterteilt, damit gibt es eine klare Struktur und jede Technik ist detailliert beschrieben.

Viele Bilder unterstreichen die Intention des Fotografen und jedes Bild ist auch noch mit den genauen Aufnahmedaten versehen. Im jeweiligen Text ist dann auch noch beschrieben wie die Effekte erzeugt werden und welche Tipps, Tricks und Faustregeln es gibt. Das ist aus meiner Sicht sehr wichtig, da man dadurch auch bei abweichenden Aufnahmesituationen die entsprechenden Ergebnisse erzielen kann.

Das Buch motiviert dazu Neues auszuprobieren und hilft dabei recht schnell zu ansprechenden Ergebnissen zu kommen. Es mag durchaus sein, dass nicht jede Kreativitätstechnik jeden Betrachter begeistert aber es macht Mut auch mal vom derzeitigen Trend ‚alles muss scharf sein‘ zu verabschieden und bewusst Unschärfe und ‚Fehler‘ wie Flares und Blendenflecke mit in Bilder einzubinden.

Sehr gut finde ich das quadratische Format des Buches, dadurch passt immer etwas Text zu einem quer- oder hochformatigen Bild auf jede Seite. Große Bilder im Querformat gehen dann auch mal über zwei Seiten, der Falz macht sich dabei aber nicht negativ bemerkbar. Die Druckqualität ist sehr gut, die Seiten nicht durchscheinend, jedes Bild kommt also sehr gut zur Geltung.

Ich kann das Buch jedem Fotografen empfehlen der weg von der normalen ‚scharfen‘ Fotografie und hin zu Naturfotografien will, die man sich auch in einem modernen Wohnzimmer wieder gerne an die Wand hängt. Absolute Fotografie-Anfänger tun sich sicher schwer die Beispiele in die Praxis umzusetzen, aber ist man erst mal mit der grundlegenden Bedienung der eigenen Kamera vertraut, kann ich das Buch uneingeschränkt empfehlen.