Sehen und Gestalten

Sehen und Gestalten von David DuChemin, erschienen im dpunkt.verlag

Auch mir macht Technik Spaß! Ein schönes schnelles Objektiv, eine Kamera die bei hohen ISO nicht rauscht – alles Klasse.

Aber mal ehrlich: Es ist wirklich nicht die Technik die ein gutes Bild ausmacht – alle modernen DSLRs sind doch in der Lage hervorragende Bilder zu produzieren. Es ist der Fotograf der das Bild macht, er muß Sehen und Gestalten.

Eine Überschrift im Buch gefällt mir deshalb besonders: Ausrüstung ist gut, Visionen sind besser. Und genau dazu verhilft das Buch – Visionen und wie man sie in seinen Bildern umsetzen kann.

David DuChemin gliedert das Buch in drei Teile:
Teil 1 ist dem Sehen Lernen gewidmet, dieser Teil hat mich besonders begeistert. Beschreibt er doch hier das, was ein Bild wirklich ausmacht: Inhalte. Ein Merksatz von ihm gefällt mir hier besonders: “Sie sind für jedes Element im Bild selbst verantwortlich”. In diesem Teil beschreibt er auch eine der wichtigsten Methoden wie man sich als Fotograf weiter entwickeln kann: Analyse von eigenen und fremden Bildern.

Teil 2 beschreibt die visuelle Sprache. Hier kommt das Handwerk zum Tragen. Es geht um Linien, Farben und Licht, Bildformate, Belichtung und Perspektiven. Wie auch im ersten Teil ist auch Teil 2 gespickt mit Übungen und Merksätzen. Man entwickelt sich weiter oder wird in seinem bisherigen Tun bestätigt. Mir hat dieser Teil vor allem deshalb gefallen, weil er der Bogen von der Vision zur Umsetzung geschlagen wird und man das Werkzeug für sein Tun in die Hand bekommt.

In Teil 3 lässt einen der Autor auf seine Bilder los – er regt zur Diskussion an und löst seine Gedanken zu seinen Bildern auf. Eine wirksame Hilfe um anschließend seine eigenen Bilder einmal zu analysieren und aus seinen Fehlern zu lernen oder – genauso wichtig – die guten Elemente seiner Bilder zu erkennen und zu wiederholen.

Das Buch selbst macht einen sehr wertigen Gesamteindruck: ein fester, schöner Einband, ein sehr gut lesbarer Text und eine sehr gute Farbwiedergabe der Bilder. Ich gebe ab und zu an der VHS Kurse über Bildaufbau und Fotografie und das Aha-Erlebnis war, in diesem Buch habe ich mich und meine Kursinhalte wiedergefunden. Ich kann die Lektüre nur jedem empfehlen, ein klasse Buch das jedem weiterhilft der bessere, emotionalere Bilder machen will. Wenig Technik, dafür viel Motivation und Gestaltung – also eine klare Empfehlung.

Schreibe einen Kommentar