Tierparkbesuch

So ein Tierpark ist doch immer wieder interessant. Besonders natürlich im Frühjahr wenn der Nachwuchs der Tiere in die Gehege darf. Hat mich früher die ‚Käfighaltung‘ eher bedrückt, bin ich jetzt der Meinung das Tierparks – immer vorausgesetzt sie werden entsprechend geführt – einen wichtigen Beitrag zur Arterhaltung beitragen. Und sei es nur, das den Bewohnern das Tier mal ‚vorgestellt‘ wird. Nur was man kennt, das schützt man. Diesmal waren wir im Tierpark Hellabrunn in München. Ein toll angelegter Park in dem man locker einen Tag verbringen kann.

Fotografisch ist so ein Ausflug natürlich auch immer wieder ergiebig. Diesmal bin ich mit dem 50-500 mm von Sigma, auch Bigma genannt, ausgerückt. Ich habe es mir von einem Freund geliehen um mal zu testen ob es mir Spaß macht mit einem solchen Kaliber unterwegs zu sein. Es hat Spaß gemacht, der Haben-Wollen-Faktor ist ziemlich hoch. Ich hatte das Ding auf einem Stativ montiert und es war schon eine ziemliche schlepperei, wenn dann aber die 500 mm auf dem Stativ mit Fernauslöser möglich waren, dann hat mich die Schärfe der Linse doch sehr gefallen. Sicher nicht super scharf wie eine deutlich teurere Festbrennweite, aber für die Kombination Preis/Zoombereich sehr gut. Leider war es nicht immer möglich mit Stativ zu fotografieren – Schönes Wetter, Osterferien und zwei Eisbärbabys haben den Park doch dermaßen gefüllt, das ein Dreibein nicht aufzubauen war.

Zoofotografie ist nicht einfach. Oft hat man Mauern oder noch schlimmer Zäune im Bild. Manchmal auch andere Besucher. Um das zu umgehen hilft die offene Blende –> geringe Schärfentiefe und sich auf Porträts zu konzentrieren.

Schwierig wird das Fotografieren wenn Glasscheiben im Weg sind. Die spiegeln nicht nur sondern sind meist auch mehr oder weniger stark verschmutzt und wirken wie ein Weichzeichner. Da nützt die beste Optik nichts, auch ein Polfilter hilft nur die Spiegelungen zu reduzieren. Der Polfilter hat auch noch einen großen Nachteil, man verliert nochmals an Lichtstärke und Licht ist so und so schon verflixt knapp – zumindest in den Tierhäusern.

Ich wünsch Euch viel Spaß im Zoo, vielleicht sieht man sich ja mal.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Mix, Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Tierparkbesuch

  1. Pavel sagt:

    Hallo Heinz,
    Deine Zoo-Aufnahmen haben mich gerade sehr angesprochen.
    Die Ausschnitte sind voller Farben und sehr scharf.
    Ich muss auch hin…
    Grüsse
    Pavel

Schreibe einen Kommentar